Grüne Tierfreunde #PDM Oktober

Speziell für Besitzer von Hunden, Katzen, Hasen und manchmal auch grünen Vögeln haben wir im Oktober fünf tierfreundliche Pflanzen ausgewählt. Chlorophytum (Graslilie), Cyperus (Dach-Anlage), Hordeum (Katzengras), Beaucarnea (Elefantenfuß) oder Bambusa (Bambus) sind alle schön zu sehen - auch für diejenigen, die Tiere nicht haben - und sicher für Tiere und Vögel.

Quelle: Pexels

HERKUNFT

Die Auswahl Grüne Tierfreunde hat einen internationalen Charakter. Chlorophytum kommt aus dem südlichen Afrika, Beaucarnea (auch Nolina genannt) kommt in der Wildnis in Texas, Kalifornien und Mexiko vor, wo es eine Höhe von 5-6 Metern erreichen kann. Cyperus wächst am Ufer des Nils in Ägypten. C. alternifolius, die Schirmpflanze stammt aus Madagaskar. Bambus stammt ursprünglich aus China und Katzengras ist eigentlich Gerste (Hordeum) aus dem Nahen Osten.

Worauf achten Sie beim Kauf von grünen Tierfreunden?

  • Topfgröße, Konstruktion und Volumen von Graslilie, Schirmpflanze, Elefantenbein, Bambus und Katzengras müssen im Verhältnis stehen.
  • Achten Sie besonders auf die Blattspitzen: Sie dürfen nicht braun oder beschädigt sein.
  • Grüne Tierliebhaber müssen mit einem feuchten Ball angeboten werden.
  • Die Pflanzen müssen frei von Krankheiten und Schädlingen sein.

Quelle: Pexels

Auswahl des Sortiments:

  • Cyperus: Die Art "Alternifolius" ist sehr bekannt, aber auch die Sorte "Zumula" eignet sich sehr gut als grüner Tierfreund.
  • Beaucarnea hat einen kräftigen Stamm mit schön gebogenen Rückenblättern. Die junge Art, die nur eine Knolle hat, heißt Nolina. Stamm und Knolle sind resistent gegen Katzen, die einen Kratzbaum sehen, Katzen finden das Blatt oft unwiderstehlich.
  • Chlorophytum comosum, mit seinen stachelig bunten Blättern, hat eine Reihe von Sorten, die sich leicht in der Blattfarbe unterscheiden. Am häufigsten ist Variegatum. Comosum bedeutet crested und bezieht sich auf die Büschel, die an den Ausläufern der Pflanze sind.
  • Bambus für das Wohnzimmer ist in der Regel Bambusa vulgare, mit kräftigen gelben Stabstangen, auf denen Bambusblätter wachsen.
  • Hordeum (Katzengras) ist ein Mini-Feld von Gerste in einem Glas, Box oder Teller. Sie wächst kompakt nach oben, bietet (innen) Katzenfolsäure und sieht aus wie ein lustiger dunkelgrüner hoher Rasen.

Quelle: Blumenbuero

ZUM WEBSHOP!

Pflegehinweise für Ihren Kunden

  • Alle grünen Tierfreunde stehen gerne an einem hellen bis halbschattigen Platz ohne volle Sonne.
  • Die Pflanzen haben ein großes Bedürfnis nach Feuchtigkeit, der Wurzelballen sollte nicht austrocknen.
  • Fütterung Pflanzen ein wenig pro Monat hält die Pflanzen stark und gesund.
  • Hat eine Katze oder ein Hund eine allzu innige Verbindung mit einer Pflanze entwickelt, können beschädigte Blätter abgeschnitten werden, die Pflanze erscheint automatisch wieder neu.

VERKAUFS- UND PRÄSENTATIONS #TIPPS FÜR GRÜNE TIERFREUNDE:

#Tipp 1: Der Tag der Tiere (4. Oktober) ist eine hervorragende Gelegenheit, die Tierfreunde ins Rampenlicht zu rücken. Präsentieren Sie die Pflanzen mit Fotos von Hunden und Katzen, machen Sie eine Aktion (In Ihrem Laden, aber auch auf Instagram und Facebook!). 

#Tipp 2: Buchen Sie zum Beispiel einen Tierfotografen und lassen Sie ihn neben der Präsentation der Green Animal Friends arbeiten. 

#Tipp 3: Einen Tisch mit grünen Tierfreunden zurück in die Tierabteilung zu bringen, um es extra zu betonen, mitten in der Zielgruppe.

Fragen Sie es Wilbert!

Möchten Sie mehr wissen über uns Tierfreunde Sortiment? Nehmen Sie dann Kontakt auf mit unsere Einkäufer Wilbert!

Mail Topfe!

Unser Service ist Ihr Gewinn!