Gartenchrysantheme #PDM Oktober

Die Gartenchrysantheme blüht mit schwindelerregend vielen, kleinen Chrysanthemenblüten. Der Gartenblüher wird vor allem für die Herbstsaison kultiviert, da die Pflanzen niedrigere Temperaturen vertragen, ohne dass sich dies negativ auf die Blüten auswirkt. Gartenchrysanthemen sind einjährige Pflanzen, deren Charme in ihrer unglaublichen Blütenfülle besteht. Die Pflanzen sind in verschiedenen Größen erhältlich, von Mini- bis Mega-Kugeln. Als Kulturform sind sie noch recht jung: Die kugeligen Büsche der Gartenchrysanthemen gibt es seit etwa 40 Jahren. 

Quelle: Blumenbüro 

KUGELN UND ANDERE FORMEN 

Als runder Strauch ist die Gartenchrysantheme im Spätsommer überall erhältlich und zwar in Farben, die perfekt zur Saison passen: Violett, Lila, Cognac, Gelb, Ocker, Weiß, Altrosa und Dunkelrot. Gartenchrysanthemen sind schon als knospige Pflanzen sehr attraktiv. Wenn anschließend ihr überschwänglicher Blütenflor mit ungefüllten oder gefüllten Blüten hervorbricht, sind sie unwiderstehlich. Auch das Blattgrün passt gut zum Herbst. Es hat eine intensive Färbung, genau wie jetzt die ganze Natur rundherum. Man erhält Gartenchrysanthemen übrigens nicht nur als Kugel, manchmal werden die Pflanzen auch als Stämmchen oder in Pyramidenform gezogen. Es gibt sogar Varianten als ungewöhnliche Hängepflanzen. Alle haben gemeinsam, dass sie monatelang über und über mit Blüten bedeckt sind und während der ganzen Zeit Farbe in den Garten, auf die Terrasse und auf den Balkon bringen.  


Quelle: Heyl Webshop

ZUM WEBSHOP!

WISSENSWERTES GARTENCHRYSANTHEME 

  • Kaufen Sie eine Gartenchrysantheme, deren Knospen bereits ein wenig Farbe zeigen, dann ist die Chance größer, dass sich alle Blüten öffnen.  
  • Chrysanthemum bedeutet „goldene Blume“. Der  Begriff setzt sich aus den griechischen Wörtern „chrysos“ (Gold) und „anthemon“ (Blume) zusammen.
  • In China und Japan gelten Chrysanthemen seit dem 8. Jahrhundert als heilige Blumen, der japanische Thron wird auch der Chrysanthemen-Thron genannt.  
  • Gartenchrysanthemen werden häufig verschenkt, die Blumen sind ein Symbol für ein langes Leben.  

PFLEGE GARTENCHRYSANTHEME 

  • Gartenchrysanthemen bevorzugen einen hellen Standort, so dass die Pflanzen auch ausreichend Licht bekommen, wenn die Tage kürzer werden. 
  • Gießen Sie die Pflanze zwei bis dreimal in der Woche, wenn sich die oberste Schicht der Topferde trocken anfühlt. Zusätzliche Düngung ist nicht notwendig.  
  • Kontrollieren Sie bei windigem Herbstwetter den Topfballen lieber einmal häufiger, denn der Wind trocknet die Erde schneller aus. Die vielen Blüten wirken bei einem Schauer wie ein Regenschirm, so dass nur recht wenig Wasser den Topfballen erreicht. 
  • Ist die Kugelchrysantheme sehr ausgetrocknet, tauchen Sie den Topfballen solange in einen Eimer Wasser, bis keine Luftblasen mehr aus der Erde entweichen.   
  • Der Topf, in dem die Chrysantheme steht, sollte zur Drainage Löcher haben, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. Gartenchrysanthemen mögen nämlich keine Fußbäder. 
  • Bei Frost ist das Ende für die Gartenchrysantheme gekommen. Wenn die Temperaturen unter Null sinken, können Sie die Pflanze abdecken oder in einen Schuppen stellen, dann halten die Gartenblüher länger durch. 
  • Werden die verwelkten Blüten abgeschnitten, bleibt das Aussehen der Pflanze frisch und schön. 

Quelle: Pexels

Quelle: Blumen Büro Holland
Unser Service ist Ihr Gewinn!