Reformationstag

Dieser Feiertag soll an den Beginn der Reformation der Kirche durch Martin Luthers "Wittenberger Thesenanschlag" am 31.10. 1517, bei dem er seine 95 Thesen erstmalig veröffentlichte, erinnern. Luther gilt damit letztendlich als der "Vater" der protestantischen/evangelischen Religion (wenngleich auch andere "Reformatoren" wie Zwingli und Calvin ihre Beiträge dazu geleistet haben), da seine Anschauungen und Tätigkeit die weitreichendsten Folgen für die damalige römisch-katholische Kirche hatten. Luther wollte weder die Kirche spalten, noch eine neue Kirche/Religion stiften, sondern sie lediglich reformieren. Dieser Feiertag soll daher auch nicht in erster Linie an die Spaltung erinnern, sondern vielmehr an Luthers Ideen.

Unser Service ist Ihr Gewinn!